Tipps zur Stadtbesichtigung in Barcelona Teil 1


Tipps zur Stadtbesichtigung in Barcelona bekommst du von natürlich von uns!
Vielleicht ist die Luft in einer großen Stadt nicht so rein, aber sie gibt Raum zum Atmen. So lässt sich wunderbar die Vielfalt an Möglichkeiten erkunden, die Barcelona zu bieten hat. Ob Architektur, Stadtleben, Mentalität, Gastronomie oder Landschaft, in Barcelona und Umgebung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Umso praktischer ist ein Überblick über die Dinge, die sehenswert sind. Denn eins steht fest:  Hier gibt es so viel zu entdecken, dass ein einziger Besuch nicht ausreichen wird. Im Folgenden also eine kleine Liste von Hotspots, die auf keiner To-Do-Liste einer Reise nach Barcelona fehlen dürfen!

Hotspot 1: Las Ramblas und Mercat de la Boquería

Die Ramblas sind wohl schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um Sehenswürdigkeiten in Barcelona geht. Trotzdem dürfen sie auf der Liste der Hotspots einfach nicht fehlen, da die Flaniermeile gute Gründe für ihre Beliebtheit liefert. Nicht nur das große Theater Liceu, in dem regelmäßig hochkarätige künstlerische Events stattfinden, lädt zu einem Spaziergang entlang der Ramblas ein. Auch der Mercat de la Boquería, die große Markthalle, lockt mit ihrem vielfältigen kulinarischen Angebot alle Leckermäulchen an. Wer kein festes Ziel hat, lässt sich einfach vom Strom der Menschen ziehen bis zur Statue von Christoph Kolumbus, mit der die Rambla endet und ihren Besucher direkt zum Hafen führt.

Hotspot 2: La Catedral de Santa Maria del Mar

Diese Kathedrale ist zu Recht der wichtigste Schauplatz des hoch gelobten Romans “La Catedral del Mar” des gefeierten spanischen Autors Ildefonso Falconés. Trotz ihrer beachtlichen Größe tut sie sich wie aus dem Nichts inmitten des Stadtzentrums auf. Ihre tatsächliche Schönheit – und das gilt für die meisten architektonischen Kunstwerke dieser Stadt – erschließt sich besonders im Inneren. Hereinkommen lohnt sich, mehr soll hier nicht vorweg genommen werden!

Hotspot 3: Barceloneta Beach und Hafen

Folgt man den breiten, mit Palmen gesäumten Wegen, an den prachtvollen Yachten vorbei, gelangt man direkt an den Strand von Barceloneta. Traditionell ist dieser Strandabschnitt der beliebteste bei Touristen, weil er vom Stadtzentrum aus zu Fuß zu erreichen ist. Er bietet eine Fülle an Cafés und Restaurants, die es einem schwer machen, sich dort nicht auf ein Glas Sangría oder Tinto de Verano niederzulassen. So kann man in Ruhe die Aussicht auf das W-Hotel oder den „goldenen Fisch“ zu genießen.

Hotspot 4: Mercat de Santa Caterina und El Born

Der Santa Caterina Markt in der Nähe des Picasso Museums vereint mit seinem kunterbunt gewellten Dach modernes Design mit katalanischer Markttradition. Mit über 100 Marktständen, zahlreichen Tapas Bars und Restaurants, sowie einem Supermarkt ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Schlendert man durch das lauschige Altstadtviertel El Born, laden gemütliche Cafés zu einer Rast vom Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen ein, der von einer schicken Designerboutique zum nächsten Kunstatelier führt.

In unserem Blog über die Verkehrsmittel in Barcelona erfährst du wie du am beten zu den Attraktionen Stadt gelangst!

Weitere Kurse und Blogs für Sie

Clase Barcelona Language School has 4.96 out of 5 stars | 101 Reviews on ProvenExpert.com