Öffentliche Verkehrsmittel in Barcelona – ein Loblied

Verkehrsmitteln (also die Öffentlichen) in Barcelona sind der Hit! Was den Verkehr angeht, ist man als Landmensch definitiv Anderes gewöhnt als ein Stadtmensch. Ohne Auto kommt man auf einem kleinen Dorf nämlich nirgendwohin. Im Vergleich dazu wirkt Barcelona auf mich wie der Himmel für Fortbewegungsmittel. Ich möchte nicht beschönigen, dass der Verkehr an sich hier tödlich sein kann, wenn man nicht doppelt so gut aufpasst wie üblich. Jedoch gibt es immer eine Möglichkeit das gewünschte Ziel zu erreichen.

Die U-Bahn in Barcelona

Dies ist eines meiner liebsten öffentlichen Verkehrsmittel überhaupt. Hat man das Prinzip einmal verstanden, ist es quasi unmöglich sich zu verirren. Es gibt verschiedene U-Bahnlinien, die bestimmte Bereiche der Stadt abfahren. Unterscheiden kann man diese problemlos voneinander, dann sie sind in unterschiedlichen Farben markiert. Aber Vorsicht: Es gibt bei U-Bahnlinien immer unterschiedliche Endstationen. Man achte also darauf, dass man nicht versehentlich am falschen Ende der Stadt landet. Die Bahnen fahren im fünf-Minuten-Takt und am Wochenende sogar länger als sonst. Was die Fahrpreise und die Tickets angeht, ist für jeden Bedarf etwas dabei: Zehnerkarten, Fünfzigerkarten oder auch personalisierte Monatskarten für Pendler.

Stadtbusse in Barcelona

Obwohl viele Leute die U-Bahn bevorzugen, ist der Stadtbus manchmal günstiger, da er Haltestellen abfährt, an welchen eine U-Bahnlinie nicht hält. So bleibt lästiges Umsteigen erspart. Praktischerweise sind die Preise und Fahrkarten dieselben, wie die der Metro, was Verwirrung vermeidet. Außerdem fahren diese tatsächlich 24 Stunden am Tag. Allein deshalb sind die Öffentlichen Verkehrsmittel schon mal ein Hit! Aber auch hier ist teilweise Vorsicht geboten: Die Busfahrer neigen manchmal dazu routinemäßig an einer Haltestelle vorbeizufahren, also ist es angebracht deutlich zu signalisieren, dass man tatsächlich einsteigen möchte. Erstens ist es manchmal nötig die Anzahl der Stationen zu verfolgen um sein Ziel nicht zu verpassen. Zweitens muss der Busfahrer manchmal daran erinnert werden, dass es nötig ist anzuhalten um die Passagiere aussteigen zu lassen. Generell sind dies eher Ausnahmefälle, doch kommt es einmal vor, sorgt es zumindest für allgemeines Amüsement unter den Fahrgästen.

Ausschnitt des Busnetzes in Barcelona
Busnetz in Barcelona

Fahrradfahren in Barcelona

Dies ist eine sehr gute zwei-in-eins-Lösung für jene, die zur Arbeit oder Universität pendeln müssen und sich gleichzeitig sportlich betätigen möchten. Hierbei ist es nicht einmal notwendig ein Fahrrad zu kaufen, denn es gibt zahlreiche Geschäfte, in welchen eines langfristig oder vorübergehend geliehen werden kann. Auch die Fahrradwege in Barcelona sind für viele andere Städte beispielhaft. Allerdings sollte bei diesem Transportmittel wiederum der oben erwähnte Verkehr berücksichtigt werden.

Auf der offiziellen Webseite der Öffentlichen Verkehrsmittel von Barcelona findet ihr alles Wichtige!

Wenn ihr dann noch ein paar Ideen für Ausflugsziele mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln such, lest einfach unseren Blog! Unsere Spanischkurse in Barcelona!

Clase Barcelona Language School has 4.96 out of 5 stars | 101 Reviews on ProvenExpert.com