Barcelona für Sportbegeisterte

Sportbegeisterte in Barcelona finden immer etwas, worauf sie sich freuen können.
Sport kann in Barcelona zur Herausforderung werden, besonders in den heißen Sommermonaten von Juli bis September. Wenn man zum Beispiel gerne an der frischen Luft joggen gehen möchte, sollte man früh aufstehen. Eine 30 minütige Runde im Parque de la Ciutadella weckt dann alle müden Geister und man kann voller Energie in den Tag starten. Außerdem trifft man im Park viele Sportbegeisterte, die Yoga im Freien praktizieren oder sich in Gruppen zum Workout treffen.

Yoga- La Shala

Yoga fällt zwar nicht unter die Kategorie Sport, ist aber trotzdem einer meiner Lieblingsaktivitäten hier in Barcelona. Es gibt wirklich sehr viele Yogazentren, die kostenlose Probestunden (sp. Clases de prueba) anbieten und dich wirklich sehr gut beraten. Dabei ist es egal, ob du Anfänger oder Fortgeschritten bist. Probier dich einfach aus und du wirst sehen, wie gut du dich danach fühlen wirst. La Shala ist ein Yogazentrum in der Nähe der großen Vía Laietana und kostet nur 5 Euro pro 90 Minuten Klasse. Der Unterricht ist auf Spanisch, sodass man gleichzeitig die Sprache üben und anwenden kann. Die Klassen sind eher dynamisch-sportlich und für Fortgeschrittene und Geübte des Hatha- Yogas geeignet. Die Atmosphäre dort ist eher familiär und sehr freundlich.Man kann schnell Kontakte knüpfen und sich über Yoga und andere Sportaktivitäten austauschen.

Schwimmen- las piscinas

Schwimmen ist einer der Lieblingssportarten der Deutschen. In Norddeutschland kann man in jeder kleinsten Stadt mindestens ein bis zwei Schwimmhallen finden. In Barcelona war es für mich anfangs gar nicht leicht, eine öffentlich zugängliche Schwimmhalle zu finden. Entweder gibt es die Öffentlichen Schwimmhallen (sp. piscinas municipales) oder die großen, athletischen Olympiasporteinrichtungen, wie dasjenige des Bernat Picornell oder die des Montjüic. Bei der Wahl der passenden Schwimmhalle sollte man als sportbegeisterte Person abwägen, ob man wirklich athletisch trainieren will oder eher entspannt ein paar Bahnen mit einer herrlichen Aussicht über die Stadt ziehen möchte. Die piscinas municipales sind auch oft in ein Fitnesszentrum integriert und man kann dort weitere Angebot, wie Sauna, Pilateskurse oder die Trainingsgeräte nutzen. Normalerweise zahlt man dann aber einen Monatsbeitrag, ansonsten ist der Einzelpreis relativ hoch.

Natürlich lädt auch das nahe gelegen Meer zum sportliche Schwimmen ein. Dabei sollte man in den Sommermonaten nur wissen, dass die stadtnahen Strände sehr voll sind und man lieber ein Stückchen weiter fahren sollte, zum Beispiel nach Sitges oder Castelldefells, 20 km südöstlich von Barcelona gelegen. Sportbegeisterte in Barcelona haben also alle Hände voll zu tun wenn sie wollen 🙂

Clase Barcelona Language School has 4.96 out of 5 stars | 101 Reviews on ProvenExpert.com